Oliver Heinl Fotografie

Im April 2020 hatte ich die Idee, ein europäisches Fotoprojekt zur Coronapandemie zu starten. Ich hatte versucht in allen 47 europäischen Ländern jeweils eine*n Fotografen*in für dieses Non-Profit-Projekt zu gewinnen. Aufgabe war es, in jeder europäischen Hauptstadt Eindrücke einzufangen, die das Leben und die einschneidenden Veränderungen mit oder durch Corona zeigen.

Das Projekt ist auch der Versuch, in dieser extremen Krisensituation, wo in allen Ländern Europas die Kultur heruntergefahren bzw. ganz reduziert wurde, zu zeigen, dass es möglich ist ein grenzüberschreitendes Fotoprojekt zu realisieren. Ich bin sehr dankbar, daß inzwischen Teilnehmer*innen aus allen 47 Ländern mitmachen und zum großen Teil schon ihre Arbeiten zur Verfügung gestellt haben.

Auf der Website lockdown-europe.org sind die bisher eingereichten Arbeiten zu sehen.

Sehr lesenswert sind auch die kurzen, meist sehr berührenden Texte, der Teilnehmer*innen am Ende der jeweiligen Bildstrecke.

Inzwischen bin ich überzeugt davon, dass dieses Fotoprojekt ein wichtiger kultureller Beitrag zum Verständnis dieser Pandemie geworden ist. Wenn es wieder möglich sein wird, planen wir eine Wanderausstellung mit einem ansprechenden Ausstellungskatalog. Sponsoren hierzu werden noch gesucht!!

Impressions: 610